Das Elemück

von Ulrike Lohmann (Kommentare: 0)

Wer das Elemück

in seinem oder im Leben des Pferdes entdeckt hat, weiss, das es das Leben eines Menschen UND eines Pferdes erheblich beeinflussen kann.
Das Elemück ist ein kauziger Geselle, das uns gerne ärgert, indem es uns etwas vorgaukelt. Plötzlich ist das Blatt, das da am Boden liegt, von einem Elemück besetzt, sodas es für jedes vernünftige Pferd einen Grund gibt, zu erschrecken.
Das Elemück setzt auch dem Menschen zu, indem es ihn bestärkt und erinnert, das von diesem oder jenem Gefahr für Mensch und Pferd ausgeht.



Losgelassen im Angesicht eines Elemück

Das Elemück erinnert uns in der Gegenwart das die momentane Situation in der Vergangenheit auch schon mal nicht gut war.


So ist das Elemück Helfer der Erinnerung und Bremser des Lernerfolges zugleich.

Was machen wir nun mit dem Elemück?
 Wir können lernen, dem Elemück für die Erinnerung zu danken. Wir haben aber jederzeit die Möglichkeit, uns neu zu orientieren. Mit dieser Sicherheit werden wir stärker und souveräner in stressbesetzten Situationen. Diese Sicherheit strahlen wir auch auf das Pferd aus. Dieses kann sich an uns anlehnen und kann uns vertrauen.
Auch das Pferd kann souveräner werden, wenn wir ihm helfen, die Erinnerungen des Elemück zu zerstreuen. Auch das Pferd kann dann beginnen, sich mehr zu vertrauen und an Souveränität zu gewinnen. Als Mensch- Pferde-Paar entsteht eine neue Harmonie, auch daran hat das Elemück seine Freude...


Zurück

Einen Kommentar schreiben