Die Lösung liegt im Pferd oder Menschen geborgen

Stress vernebelt unser Bewusstes Wahrnehmen der Eindrücke unserer Umgebung über unsere Sinne. Deshalb nutzen wir den sanften kinesiologsichen Muskeltest, um diesen Nebelschleier zu lüften und den Blick auf die Gegenwart zu klären. Wenn die Sinne ihre Anspannung zu einem Thema verlieren, dann können Mensch und Pferd klar eine momentane schwierige Situation wahrnehmen, bewerten und lösen.

Die Lösung eines Problems,

eines Themas liegt immer im Menschen oder dem Pferd selber geborgen. Nur dort suchen wir über den Muskeltest und nur dort finden wir die Lösung. Um aber die Sicht auf die Lösung frei zu bekommen, ist es sinnvoll, mit bestimmten Techniken die freie Sicht wieder herzustellen.

Die in dem Bild dargestellte Übung können Sie gerne jederzeit selber nutzen, um sich etwas Gutes zu tun! Nehmen Sie die Hände und legen Sie sie sich selber auf Stirn und Hinterhaupt, während Sie an eine stressbesetzte Situation denken. Denken Sie diese Situation dreimal in allen Aspekten durch, stellen Sie sich jedes kleine Detail vor. Sie werden bemerken, das sich in diesen drei Runden immer etwas ändert.
Was, weiss ich nicht, aber die inneren Bilder werden sich ändern oder schwieriger zu erinnern sein. Ein Zeichen, das sich Stress löst.
Die gleiche Technik können Sie auch am Pferd ausführen, indem Sie ihre eine Hand vor, die andere Hand hinter die Ohren legen und abwarten, wie das Pferd reagiert. Suchen Sie dafür einen ruhigen Ort, binden Sie es NICHT an beiden Seiten fest. Das Pferd muss sich entziehen können, wenn der innere Prozess der Stressreduktion abgeschlossen ist. Achten Sie auf seine Atmung, auf seine Mimik, seine Körperhaltung auf das, was unter Ihren Händen passiert. Sie werden merken, das sich etwas verändert.

Ist Stress erfolgreich reduziert,

ist das Elemück  (Link) von seiner übergroßen Wichtigkeit entlastet, stehen Ihnen und Ihrem Pferd die Freiheit zur Verfügung, Neues auszuprobieren. Ein Pferd, das nicht mehr fliehen will, hat die Möglichkeit, anders mit dem Hasen, dem Trecker oder der neuen Lektion umzugehen. Sie als Reiter haben die Möglichkeit, neue Optionen in der Arbeit auszuprobieren, das Pferd aus Ihrem eventuell eigenen Ehrgeiz zu entlassen und zu schauen, was reel geht. Sie müssen nicht mehr einem Traum hinterherjagen, der vielleicht zu groß geträumt wurde und jenseits der Grenzen und Möglichkeiten von Pferd und Reiter lag. Wenn Pferd und Reiter ihre Flügel spannen, dann ist noch die kleinste Lektion von einer Schönheit und Harmonie geprägt, die Zufriedenheit und Freude im MITeinander der Bewegung ausstrahlt.

Die Lösung ist immer einfach!


passende eaSenses Blogeinträge

Geschichten, die das Pferd erzählt